Schals und Tücher selber binden

Wussten Sie schon was Ihr PASSIGATTI Schal alles kann?
Video You Tube
Unser Model präsentiert Dir nun wie du Deinen Schal auch Mal anders tragen kannst. Als Gürtel um die Hüfte gebunden, als Bolero um die Schultern geknotet oder als Bandana um den Kopf gewickelt

Schals und Tücher selber binden!

Einfach gebunden, praktisch geknotet oder liebevoll drapiert – Schals und Tücher sind vielseitig tragbar und sollten als Accessoire in keiner Garderobe fehlen. Sie schützen nicht nur vor Kälte, sondern werten durch ihre Vielseitigkeit auch jedes Outfit auf. Und das Beste daran: Als Allrounder und Styling-Objekt sind sie quasi in jeder Saison einsetzbar. Wir zeigen Ihnen verschiedene Looks für Schals und Tücher, mit denen man gut gewickelt durch alle Jahreszeit kommt.

           Die Schlaufe:

  • Wickeln Sie den Schal einmal um den Hals und ziehen Sie das rechte Ende durch die Schlaufe bis eine kleine Schlinge entsteht
  • Anschließend das linke Schalende durch die entstandene Schlinge legen
  • Beide Enden auf die gewünschte Länge bringen. Fertig

    Der Zopf:

  • Zuerst wird der Schal in der Mitte gefaltet, dann doppelt über die Schultern gelegt und das offene Ende durch die Schlaufe gezogen.
  • Drehen Sie die Schlaufe nun einmal um sich selbst, so daß eine neue Schlinge entsteht und führen Sie die Enden durch die neu entstandene Schlaufe.
  • Dieser Schritt kann bis zum Ende des Schals wiederholt werden.
  • Anschließend ziehen Sie an den Enden, bis der Zopf angenehm am Hals liegt.

    Der Loop:

  • Legen Sie ein Tuch oder einen dünnen Schal locker um die Schulter und verknoten Sie die beiden Enden miteinander.
  • Anschließend drehen Sie die entstandene Schlaufe einmal um sich selbst bis eine Acht entsteht.
  • Die zweite Schlaufe nun über den Kopf ziehen, den Schal in die richtige Form zupfen und den Knoten unter dem Schal verstecken.

    Der Twister:
  • Wickeln Sie den Schal einmal von links nach rechts um den Hals.
  • Ziehen Sie nun das rechte Schalende durch die Schlaufe und wickeln Sie beide Enden nacheinander herum.
  • Die Enden anschließend so drapieren, daß sie vorne aus dem Schal herausschauen oder alternativ in der Schlaufe verstecken. Der Knoten: Legen Sie den Schal um den Hals und binden Sie einen lockeren Knoten in eines der Schalenden.
  • Ziehen Sie das andere Ende des Tuches von oben durch den Knoten.
  • Beide Enden und den Knoten zurecht zupfen.  

    Der Wasserfall:
  • Legen Sie ein Tuch so um den Hals, daß das eine Ende länger vorne hinunter hängt.
  • Nun die zwei Enden an der kürzeren Seite zusammenführen und locker miteinander verknoten. Das Tuch so drapieren, daß es locker fällt.
  • Fertig ist die Wasserfall-Technik.

    Der seitliche Knoten

 

  • Nehmen Sie ein Dreieckstuch oder legen Sie die gegenüberliegenden Ecken eines quadratischen Tuches aufeinander, so das ein Dreieck entsteht.
  • Dieses Dreieck nun mit der Mitte vorne an den Hals legen, die Ecken am Nacken überkreuzen und nach vorne legen.
  • Binden Sie nun beide Enden auf einer Seite locker zusammen.